head_museen

Kreismuseum Finsterwalde

museumAls sich 1859 ein Material-, Tabak-, und Destillationsgeschäft in der Langen Gasse etablierte, vermutete wohl niemand, dass dieses kleine Handelsunternehmen das Kernstück des 1981 eröffneten Kreismuseums bilden würde.

Der original eingerichtete Kaufmannsladen mit dem Interieur aus der Gründerzeit ist heute noch immer das Urbild vom „Tante-Emma-Laden“. 1993 und in den Folgejahren wurden die Gebäude erweitert. Es entstand u. a. der überdachte Museumshof.

Neu ist seit diesem Jahr die Dauerausstellung zur Entwicklung der Chorgeschichte vom Mittelalter bis zur Neuzeit der "Chorwurm".


Adolfs Bauers Wwe.

2011-04-19_155434Der alte Warenspeicher des Kaufmannshauses "Ad. Bauer's Wwe." dient seit dem Jahr 2000 als Veranstaltungsort der "Finsterwalder Stadtgespräche" und hat hierdurch einen festen Platz im kulturellen Leben der Stadt gefunden. Zu den Teilnehmern gehören Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wissenschaft.
Mehr Informationen zu den Finsterwalder Stadtgesprächen erhalten Sie hier ...

 

 

 

 


Feuerwehrmuseum Finsterwalde

Die Ausstellung zur Geschichte der Finsterwalder Feuerwehr zeigt sich seit diesem Jahr in den neuen Räumlichkeiten in der Geschwister-Scholl- Straße 2. Ein sehenswerter Querschnitt zur Entwicklung der Feuerwehrtechnik in den letzten 100 Jahren. Dem Besucher wird anhand von originalen Exponaten und Schautafeln die Entwicklung aufgezeigt.

  • feuerwehr 1
  • feuerwehr 2
  • feuerwehr 3
  • feuerwehr 4

 

 

 

Bauernmuseum Lindena

Das Museum im Bauernhaus mit Stallung, Knechtstube, Schulzimmer, Schusterstube, landwirtschaftlichen Geräten, Maschinen und Ausrüstungen gibt Einblick in Tradition und Alltagskultur ländlichen Lebens. Das Backen des traditionellen Klemmkuchens gehört zum Können der Museumsmitarbeiter.

  • Eingang by V. Klaue
  • lindena2
  • lindena3
  • lindena4

 


Weißgerbermuseum Doberlug- Kirchhain

 

Das Gebäude, in dem sich seit 1963 das einzige Weißgebermuseums Europas befindet, wurde 1753 als Gerberhaus erbaut und war bis 1947 eine intakte Gerberei. Die Dauerausstellung präsentiert eine Schauanlage des Weißgerberhandwerks um 1900.

In der Technischen Ausstellung, die sich in der Nähe des Gerberhauses befindet, wird seit dem Jahre 2000 die industrielle Herstellung von Leder veranschaulicht.


Mühlenmuseum Trebbus

 

Am Eingang des Ortes kann man sich in einer 1881 erbauten Bockwindmühle, die heute das Mühlenmuseum beherbergt, über die Geschichte der Windmühlen sowie über die verschiedene Arbeitsschritte informieren, die für die Mehlherstellung erforderlich waren.

Kontakt

Sängerstadtmarketing e.V. & Touristinformation

Markt 1
03238 Finsterwalde

Tel.: 03531/ 717830
Fax: 03531/ 717831

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf index Facebook


Öffnungszeiten:

Montag-Freitag
09.00 - 17.00 Uhr

Mai bis September

Sonnabend

09.00 - 13.00 Uhr

 

 

 

Webcam Marktplatz

Partner

2016 Logo spk rgb

 

Logo KAUPISCH-GmBH-2 4c

 

lll

 

 

 

 

 

elbe-elster-logo

 

 

gefördert durch

 

Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes

 

 

 

 

 

 

 

LEADER Logo.jpg15643727

© 2017 Kaupisch IT-Systeme GmbH